Wechsel des Buslinienbetreibers im Einzugsbereich der GFS und Änderung von Fahrplänen – Gymnasium Diepholz
05441 9928 0
x
Menü  

Wir übernehmen Verantwortung

Wechsel des Buslinienbetreibers im Einzugsbereich der GFS und Änderung von Fahrplänen

Ab dem 01.08.2019 übernehmen die Verkehrsbetriebe Diepholz Süd (VDS) die Linienbusverkehre im Einzugsbereich der Schulen im Südosten des Landkreises (Kirchdorf, Schwaförden, Sulingen, Siedenburg). Die Firma Diepholz-Bus Borchers-Rittmeyer (Diepholz Bus) übernimmt die Linienverkehre im Einzugsbereich der Schulen im Südwesten (Barnstorf, Diepholz, Lemförde, Rehden, Twistringen, Wagenfeld).

Die für den Schülerverkehr bedeutenden Leistungen wurden im Grundsatz beibehalten, dennoch kommt es zum neuen Schuljahr aus verschiedensten Gründen zu Änderungen einzelner Fahrten, auf die sich Schülerinnen und Schüler sowie Eltern einstellen müssen. Als Anlage zu diesem Schreiben ist eine Übersicht beigefügt, welche Buslinien vom Betreiberwechsel betroffen sind.
Beispiele für Änderungsgründe:

Geänderte Schulzeiten, auf die der Fahrplan abzustimmen war; Änderung an Linienführung und Haltestellenzuordnung; Verringerung von Wartezeiten vor Unterrichtsbeginn oder nach Schulschluss, dadurch geänderte Abfahrtszeiten; Integration von bisherigen Ergänzungsfahrten mit Taxen und Kleinbussen in den Linienverkehr; Zusätzliche Fahrten; Anpassung der Fahrzeugkapazitäten an die Zahl der Fahrgäste.

Der Landkreis Diepholz als Schulträger bittet alle Eltern sowie Schülerinnen und Schüler , sich aktiv über mögliche Änderungen im Fahrplan zu informieren.
Die ab 01.08.2019 geltenden Fahrpläne sind auf der Internetseite des Landkreises Diepholz ab dem 30.04.2019 abrufbar:
www.diepholz.de/fahrplaene
Wenn Sie sich die Fahrpläne anschauen, achten Sie bitte unbedingt auch auf geänderte Anschlüsse bei Umsteigeverbindungen.
Bei der Rückfahrt von der Schule kann es zu geänderten Abfahrtspositionen der Fahrzeuge gegenüber heute kommen (vor allem, wenn mehrere Busbuchten vorhanden sind). Es ist zu Beginn des Schuljahres noch wichtiger als sonst, dass die Schülerinnen und Schüler auf die Liniennummern und Fahrtrichtungen achten, die an den Fahrzeugen angezeigt werden.
Schülerinnen und Schüler sollten sich (ggf. mit Hilfe ihrer Eltern) die Liniennummer und den Namen der Haltestelle am Wohnort gut einprägen. Ein mitgeführter „Notfallzettel“ mit der Liniennummer, der Haltestelle am Wohnort sowie der Wohnanschrift kann bei der Suche nach dem richtigen Bus ebenfalls hilfreich sein. Auch die Ansprache des Busfahrers oder der aufsichtführenden Lehrkraft kann bei Unsicherheit helfen.
Ein aktualisierter Fahrplanaushang an den Haltestellen kann erst zum Betriebsstart am 01.08.2019 garantiert werden.
Möglicherweise nutzen Ihr Kind oder Sie noch andere Linien des Verkehrsverbunds Bremen/Niedersachsen (VBN), die nicht im sogenannten „Linienbündel Diepholz Südwest und Südost“ enthalten sind. Informationen über alle Linien des VBN sowie die elektronische Fahrplanauskunft sind auf der Internetseite www.vbn.de und in der VBN-App „FahrPlaner“ zu finden. Spätestens bis zum Betriebsstart am 01.08.2019 werden
dort auch die Fahrpläne des „Linienbündels Diepholz Südwest und Südost“ eingepflegt sein.

Für den Fall, dass eine Betriebsstörung auftritt oder Sie Hilfe benötigen, hat der Landkreis Diepholz  für die ersten vier Wochen nach Schulbeginn eine Hotline (Tel. 05441 976 3999, Mo bis Do 7:00 Uhr – 17:00 Uhr und Fr 7:00 Uhr – 14:00 Uhr) eingerichtet.

Kontaktdaten bei Störungen im Busbetrieb finden Sie darüber hinaus hier: Link

Eine Übersicht über die Buslinien finden Sie hier: Link

Quelle: Landkreis Diepholz – Der Landrat, gekürzt durch Dr. Jens Gering