GFS scheitert im 9m-Schießen der 1. Halbfinalbegegnung – Gymnasium Diepholz
05441 9928 0
x
Menü  

Wir übernehmen Verantwortung

GFS scheitert im 9m-Schießen der 1. Halbfinalbegegnung

Die 41. Hallenfußball-Kreismeisterschaft für die Jahrgänge bis 10. Klassen war durch zehn leistungsstarke Schulmannschaften gut besetzt. In der Gruppe der Schulen aus dem Südkreis setzte sich die Mannschaft der GFS mit drei Siegen und einem Unentschieden souverän mit fünf Punkten Abstand vor den Titelverteidiger Christian-Hülsmeyer-Schule aus Barnstorf (CHS) an die erste Stelle. Dabei trugen sich Torjäger Finn Raskopp einmal und Torge Rittmeyer dreimal in die Torschützenliste ein und der Torwart Lars Goebel verhinderte die Gegentore. Nach einem hochklassigen Fight im Halbfinale gegen die Mannschaft des Gastgebers und späteren Kreismeisters KGS Stuhr-Brinkum geriet die GFS zum ersten Mal in Rückstand, doch kurz vor Ablauf der Spielzeit erzielte Justus Rode das verdiente Ausgleichstor zum 1:1. Im anschließenden 9m-Schießen musste sich die GFS-Mannschaft geschlagen geben, im zweiten Halbfinale konnte sich die CHS aus Barnstorf ebenfalls im 9m-Schießen durchsetzen. Das Finale gewann der Gastgeber abschließend hoch überlegen.

Sportlehrer Gunther Stahl war mit seiner Mannschaft der GFS sehr zufrieden: „Lars Brokering organisierte die Abwehr sehr gut und auch die Spieler aus den 9. Klassen, Jeremy Dammann und Marlon Telthörster, integrierten sich harmonisch in das Team. Leider hat uns gegen die stärksten Gegner des Turniers das Glück gefehlt.“

Einen Trost gab es bei der Siegerehrung: Die GFS als drittplatzierte Mannschaft bekam einen Fußball, auf den die Spieler ihren Namenszug schrieben, und alle waren sich einig:

„ Diesen Ball spenden wir der Bewegten Pause der GFS.“

Text und Foto: Gunther Stahl