Europatag an der GFS – Gymnasium Diepholz
05441 9928 0
x
Menü  

Wir übernehmen Verantwortung

Europatag an der GFS

Nachdem der EU-Projekttag im letzten Schuljahr Corona bedingt nicht stattfinden konnte, wurde am 14.06.2021 der Europatag im Jahrgang 10 durchgeführt. Dazu hatten die Politik-Wirtschaftslehrer bzw. der Geschichtslehrer ein vielfältiges Programm für ihre Klassen vorbereitet.

Die 10a erstellte bei Dominic Hermes (Politik-Wirtschaft) ein Quiz mit Fragen zu unterschiedlichen Bereichen Europas, das bei zukünftigen Schüleraustauschaktivitäten genutzt werden kann.

Die 10b beschäftigte sich unter der Leitung ihres Geschichtslehrers Jens Gering mit den Anfängen der Europäischen Union. Im Mittelpunkt stand eine Rede des britischen Premierministers Winston Churchill vom 19.09.1946, in der er seine Vorstellung einer Gründung der „Vereinigten Staaten von Europa“ nach dem Vorbild der „Vereinigten Staaten von Amerika“ begründete. Ob diese Vision auch im Jahr 2021 – 75 Jahre nach Churchills Rede – noch erstrebenswert und überhaupt realistisch ist, wurde in der Klasse kontrovers diskutiert.

Die 10c diskutierte bei Dominic Hermes engagiert über die Zukunft Europas, indem die Schülerinnen und Schüler auf die Herausforderungen beim Klimaschutz hinwiesen und auf die grundsätzliche Problematik, auf europäischer Ebene viel zusammenzuarbeiten, jedoch auch auf regionale Bezüge zu achten.

In der 10e bei Johannes Fioole teilten die Schüler europäische Geschichten aus Familie und Freundeskreis mit einander – manche faszinierend, andere witzig, wieder weitere emotional aufgeladen. Was macht den europäischen Austausch so wertvoll? Rasch war sich die 10e einig: Erst durch das Kennenlernen anderer Kulturen erfahren wir, wer wir selbst sind.

Text: A. Wöstmann, J. Fioole, J. Gering, D. Hermes; Plakatgestaltung: Natalia Tavares (10c)