Bericht über den Projekttag bei der Volksbank Diepholz-Barnstorf eG. – Gymnasium Diepholz
05441 9928 0
x
Menü  

Wir übernehmen Verantwortung

Bericht über den Projekttag bei der Volksbank Diepholz-Barnstorf eG.

Am Dienstag, dem 8. August 2017, waren einige Schülerinnen und Schüler der Graf-Friedrich-Schule Diepholz unter Martina Preuß‘ Leitung aufgrund eines Schulprojektes zu Besuch bei der Volksbank in Barnstorf. In diesem Projekt ging es um ein Bewerbungstraining und die Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch. Für diesen Tag hatten die Schüler und Schülerinnen im Vorfeld Bewerbungen für einen Ausbildungsplatz als Bankkauffrau/mann angefertigt und abgegeben.

Der Tag begann um 08:30 Uhr mit einem sehr herzlichen Empfang von Seiten der Volksbank und nach einer kurzen Zeit waren die vier Auszubildenden auch schon da, denn diesen Tag hatten sie geplant gestalteten ihn auch mit. Zunächst wurden die Schülerinnen und Schüler von den Azubis rundgeführt, wobei ihnen jeweils ein Zuständiger für die Abteilung über die Tätigkeit dort informierte. Nach dem Rundgang referierten die Auszubildenden über die Volksbank, unter anderem ging es um die Frage „Was ist eine Genossenschaft und warum ist die Volksbank eine?“.

Als der Vortrag beendet war, wurde die Gruppe in drei Kleingruppen von vier Personen aufgeteilt, um Stationsarbeit zu erledigen. Daher konnten die Schüler an vier Stationen vieles über die Bewerbungsphase, die in der Zukunft ansteht, lernen.

An einer Station wurde sich mit dem Auszubildenden Jonas Bösking über die Ausbildung im Allgemeinen oder gar duale Studiengänge ausgetauscht. Außerdem wurden die Schüler gefragt, was sie gerne in ihrer Zukunft machen würden.

Des Weiteren gab es eine Bewerbungstrainingsstation, bei der der Auszubildende Ruwen Schilling gemeinsam mit dem Ausbilder Tobias Winkelmann-Bünte über Fehler eines Bewerbungsanschreibens und in einem Lebenslauf sprachen. Dazu bekamen die Schüler eine fiktive und fehlerhafte Bewerbung und sollten vorschlagen, was man hätte besser machen können. Nebenbei ging Herr Winkelmann-Bünte auf die von den Schülerinnen und Schülern abgegebenen Bewerbungen ein und gab hilfreiche Tipps.

Eine weitere Station handelte von der Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch und wurde von dem Auszubildenden Hinnerk Mittendorf geleitet. Hierbei mussten die Schüler auf Kärtchen schreiben, was für sie wichtig bei der Vorbereitung eines Vorstellungsgespräches ist und sie dann vor ihrer Gruppe präsentieren. Daraufhin hatte Hinnerk Mittendorf die Kärtchen an der Pinnwand sortiert und gegebenfalls noch etwas hinzugefügt.

Im Anschluss an diese Station ging es schon zu Station vier über, bei der eine freiwillige Person die Chance ergreifen konnte, ein Vorstellungsgespräch zu simulieren. Hier begann der Schüler mit einer zur Verfügung gestellten Flipchart eine Selbstvorstellung vorzunehmen. Nachdem sich die Person vorgestellt hatte, bekam sie Fragen von der Auszubildenden Alexandra Korte und ihrer Ausbilderin Birgit Süllow gestellt. Auch der Schüler durfte Fragen stellen und damit dann das Gespräch beenden. Dazu gab es von Seiten der Mitschüler und auch von den beiden Angestellten der Volksbank eine Rückmeldung.

Als alle Schüler die Stationen durchlaufen hatten, wurde den Schülerinnen und Schülern das selbsterarbeitete Leitbild der Azubis der Volksbank Diepholz-Barnstorf eG vorgestellt. Zu Guter Letzt wurde gemeinsam eine Abschlussrunde gestaltet, in der es ein Feedback von beiden Seiten gab, welches durchweg positiv war.

Abschließend ist zu sagen, dass dieser Projekttag sehr hilfreich war und einem teilweise die Angst vor der Bewerbungsphase nimmt. Die Azubis sowie deren Ausbilder waren sehr höflich und gaben sich sehr viel Mühe, um den Tag so angenehm und spannend wie möglich zu gestalten. Alles in Allem war es ein sehr gelungener und toller Tag bei der Volksbank in Barnstorf. Danke an dieser Stelle.

Darauf folgte am Mittwoch, dem 9. August 2017, ein studienfeldbezogener Test von der Agentur für Arbeit. Die Schülerinnen und Schüler mussten sich im Vorfeld ein Studienfeld aussuchen, in welchem sie getestet werden wollten. Nach Abgabe der 1,5 bis 2-stündigen Tests fand für jeden Absolventen ein persönliches Beratungsgespräch statt.

Am letzten Tag des Projektes kamen einige ehemalige Schülerinnen und Schüler der Graf-Friedrich-Schule zu Besuch und hielten Vorträge über ihren Werdegang nach dem Abitur. Insgesamt gab es sechs Vorträge, in denen die Themen „Au Pair in den USA“ von Katharina Esser, „Politikmanagement und Bafög“ von Johanna Harting, „Rechtswissenschaften“ von Michel Borchardt, „Medizin“ von Gregor Nageler, „Informatik mit Anwendungsfach Cognitive Science“ von Steffen Schupp sowie „Work and travel und Studiengangwechsel“ von Finn Hollberg vorgetragen wurden. Hier konnten die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler Fragen an die Ehemaligen stellen, was ihnen sehr half.

Insgesamt war das Projekt sehr hilfreich und die Schülerinnen und Schüler konnten sehr viel lernen, sowohl Einblicke in die Berufs- und Studienwelt erlangen und brennende Fragen loswerden. Außerdem fühlen sie sich jetzt gestärkt für die bevorstehenden Bewerbungsverfahren. Vielen Dank an die Organisatoren, das kann öfter gemacht werden!

Text: Vanessa Rothe, Foto: Volksbank Diepholz-Barnstorf eG