Aufgaben für die Schüler(innen) während der Schulschließung – Gymnasium Diepholz
05441 9928 0
x
Menü  

Wir übernehmen Verantwortung

Aufgaben für die Schüler(innen) während der Schulschließung

Da es bereits mehrere Anfragen gab, erläutert die Schulleitung heute ihre Vorgehensweise bzgl. der Fortführung des Unterrichts bzw. der Stellung von Aufgaben für die Schülerinnen und Schüler.

Mit der am vergangenen Freitag den Schulen zugegangenen Verfügung wurde eine Fortführung des Unterrichts untersagt. Der Kultusminister hat dem in einem Brief an die Lehrkräfte am Wochenende hinzugefügt, dass den Schülerinnen und Schülern keine Aufgaben gestellt werden müssen, aber gestellt werden können.
Uns liegt es sehr am Herzen, dass Ihr Kind nach der Unterrichtsunterbrechung den Unterricht so gut vorbereitet wie möglich wieder besuchen kann. Aufgrund der technischen Möglichkeiten können wir zurzeit nicht gewährleisten, dass alle Lehrkräfte ihre Lerngruppen elektronisch gleichermaßen erreichen, aber natürlich muss die Chancengleichheit aller Schülerinnen und Schüler gewahrt bleiben. Daher haben wir die Lehrkräfte gebeten, den nach der Unterrichtsunterbrechung erwarteten Wissenstand für ihre einzelnen Lerngruppen zu definieren und Hinweise auf Übungsmöglichkeiten zu geben. Diese Wissensstand- und Übungshinweise werden zurzeit gesammelt und den Lerngruppen voraussichtlich Beginn der kommenden Woche zur Verfügung gestellt. Um zu gewährleisten, dass wir tatsächlich alle Schülerinnen und Schüler erreichen, werden wir diese Hinweise in einer Mail an die Eltern versenden.
Um Missverständnissen vorzubeugen: Es ist keineswegs verboten, ohne konkrete Hinweise der Lehrkräfte zuhause zu üben. Sämtliches Material, das den Schülerinnen und Schülern vorliegt, darf bearbeitet werden, also noch nicht bearbeitete Übungsaufgaben im Buch oder im Arbeitsheft oder ähnliches. Alle Schülerinnen und Schüler der GFS haben die Möglichkeit, den bisher erarbeiteten Unterrichtsstoff nachhaltig zu sichern und ggf. eigenständig zu vertiefen. Um nur zwei Beispiele zu nennen: Die Sprachlehrkräfte würden sich über die Festigung des Vokabelschatzes und die sichere Beherrschung der Formen freuen, die Mathematiklehrkräfte über die vollständige Wiederholung der letzten beiden Schwerpunktthemen mithilfe der Aufzeichnungen, des Buches und ggf. der Arbeitshefte. So können sich alle Schülerinnen und Schüler über einen längeren Zeitraum auf den Wiedereinstieg – analog zur eigenständigen Vorbereitung auf eine Klassenarbeit – in den verschiedenen Fächern vorbereiten.
Vermutlich fällt einigen Kindern die Einsicht schwer, dass in diesen Zeiten auch selbstständig gelernt werden sollte. Wie in unserem Leitbild formuliert, unterstützen wir selbstverantwortliches und begabtengerechtes Lernen. Vielleicht ist es jetzt eine gute Gelegenheit, mit ihren Kindern zu besprechen, was das in diesen Zeiten bedeutet.
Ich wünsche uns allen, dass wir gemeinsam gut durch diese ungewisse und schwierige Zeit kommen. Bleiben Sie weiterhin gesund.

Text: Lars Buse (Schulleiter)