Regionalsieg bei “Schüler experimentieren” – Gymnasium Diepholz
05441 9928 0
x
Menü  

Wir übernehmen Verantwortung

Regionalsieg bei “Schüler experimentieren”

Der Schülerwettbewerb “Jugend forscht” ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden, von Jahr zu Jahr zu Jahr nehmen mehr Jungforscher in den Kategorien „Schüler experimentieren“ (4. Klasse bis 14 Jahre) und „Jugend forscht“ (15 bis 21 Jahre) teil. Daher musste nun ein neuer Regionalwettbewerb eingerichtet werden, um die wachsende Zahl eingereichter Projekte bewältigen zu können. Aufgrund der günstigen Lage fiel die Wahl der Stiftung Jugend forscht e.V. auf Diepholz, wobei als passender Ort für den Wettbewerb die BBZ ausgewählt wurde, da dort gute räumliche Rahmenbedingungen vorliegen. Die GFS war als Kooperationspartner im Wesentlichen für das leibliche Wohl der Jungforscher beteiligt. Nach einer intensiven Planung und Vorbereitung der beiden Schulen in Kooperation mit dem Bildungsbüro des Landkreises Diepholz war es am 22./23. Februar dann endlich soweit. Über 100 Jungforscher stellten ihre Projekte in 6 Fachgebieten den fachkundigen Juroren vor. Die Verpflegung der Teilnehmer übernahmen Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 11 und 12. Sie wurden dabei von der Klasse 7b unterstützt, die ebenfalls den Ordnerdienst für die beiden Wettbewerbstage übernahm. Mittag- und Abendessen übernahm der Caterer apetito. Zudem war die GFS auch an der Gestaltung des Rahmenprogramms beteiligt. Lehrkräfte der GFS boten Workshops für die Jungforscher an, in der sie ihre Kreativität und ihren Forschergeist unter Beweis stellen konnten. Die feierliche Preisverleihung fand im Theater der Stadt Diepholz statt. Landrat Cord Bockhop betonte in seinen Grußworten die Bedeutung des Landkreises Diepholz als Wissenschaftsstandort. Die musikalische Begleitung der Veranstaltung übernahmen der Chor und das Orchester der GFS. Insgesamt gab es bereits während des Wettbewerbs viel positives Feedback für die Organisatoren.

Gekrönt wurde der erfolgreiche Einstand des Wettbewerbsstandortes Diepholz durch den Regionalsieg des GFS-Schülers Johannes Luber (Klasse 9c) im Fachgebiet Mathematik mit seinen Untersuchungen zu Gewinnstrategien beim Würfelspiel „Kniffel“. Johannes vertritt die Region beim Landeswettbewerb „Schüler experimentieren“ vom 5.4.-7.4.2018 in Oldenburg. Wer Johannes dort vor Ort die Daumen drücken möchte, dem sei gesagt, dass der Besuch der Wettbewerbsausstellung für die Öffentlichkeit am 6.4. ab 09 Uhr möglich ist. Die Ausstellung findet im Zentrum für Aus- und Weiterbildung der EWE AG (Waterender Weg 30a, 26123 Oldenburg) statt.

Text: Dr. Timo Feierabend, Foto: Lars Buse