„Kursbuch Diepholzer Moorniederung“ - Naturkunde-, Heimat- und Schulbuch zugleich – Gymnasium Diepholz
05441 9928 0
x
Menü  

Wir übernehmen Verantwortung 1

Bücherspende
„Kursbuch Diepholzer Moorniederung“ – Naturkunde-, Heimat- und Schulbuch zugleich

„Die Agenda 21-Bürgerstiftung in Diepholz ist sehr glücklich darüber, dass sie mit finanzieller Unterstützung der Postcode-Lotterie den Diepholzer Schulen gleich mehrere Exemplare des gerade neu erschienenen Kursbuches Diepholzer Moorniederung für die Schulbibliothek und die Gruppenarbeit kostenlos zur Verfügung stellen kann.“ Mit diesen Worten überreichten Reinald Schröder vom Stiftungsvorstand, Detlef Tänzer als Vorsitzender vom Förderverein des EFMK (Moorwelten) als Herausgeber und Dieter Tornow als Autor der Realschule Diepholz und der Graf-Friedrich-Schule je 12 Exemplare des 30 Euro teuren Buches.

Kultusminister Grant Hendrik Tonne hatte anlässlich der Buchvorstellung am 28. Mai das Kursbuch Diepholzer Moorniederung sehr gelobt und ihm eine weite Verbreitung gewünscht.

Das Buch bietet den Leserinnen und Lesern einen umfassenden Überblick zum Thema Moor. Es ist sowohl Naturkunde-, Heimat- als auch Schulbuch und es rückt die Moore und Menschen der Diepholzer Moorniederung als belebendes und verbindendes Netzwerk mit einer sinnstiftenden Zukunftsaufgabe in den Mittelpunkt.

Im Kursbuch Diepholzer Moorniederung werden viele ”Geschichten des Gelingens” aus der Diepholzer Moorniederung erzählt, ohne den Blick für die Realität zu vernachlässigen. Es lässt Raum für Wertschätzung und Anerkennung aller Beteiligten. In den Moorsteckbriefen wird akribisch herausgearbeitet, wie viel in den einzelnen Mooren der Diepholzer Moorniederung schon geschafft worden ist.

Darüber hinaus bietet das Kursbuch eine überschaubare Zusammenstellung von Pflanzen und Tieren aus der Diepholzer Moorniederung, damit man das im Moor Gesehene treffsicher bestimmen kann. Die unterschiedlichen Stadien der wiedervernässten Hochmoore sind zunehmend auch Ersatzlebensraum für andernorts „vertriebene“ Tiere und Pflanzen geworden. Darum finden wir heute in den Mooren neben spezialisierten Arten mit Moorbindung viele Tiere und Pflanzen, die hier nur Zuflucht gefunden haben. Ausgewählte Tiere und Pflanzen werden im Zusammenhang mit dem „Entkusseln“ im Anhang in „leichter Sprache“ vorgestellt.

Einen besonderen Schwerpunkt nehmen die 11 Wege zum Moorwissen ein. Mit den Kapiteln „Ganz schön durstig“, „Technisch perfekt“, „Ein bisschen gemein“, „Besitzergreifend“, „Sehr langsam“, „Geheimnisvoll“, „Klimafreundlich“, „Irgendwie anders“, „Pflegebedürftig“, „Wertgeschätzt“ und „Vielfältig“ wurde ein fachdidaktischer Leitfaden entwickelt. Er verknüpft das regionale Lernen mit der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und bildet die Grundlage für die zertifizierten Naturparkschulen und die Umweltbildungsarbeit im „Torfmoos-Klassenzimmer“ der Moorwelten in Wagenfeld-Ströhen sowie den neuen Moor-Erlebnispfad im Diepholzer Moor.

Einen Zeitungsbericht in der Kreiszeitung zu diesem Thema finden Sie hier: https://www.kreiszeitung.de/lokales/diepholz/wagenfeld-ort53277/faszination-moor-viele-facetten-9913200.html