„Jugend forscht“-Regionalwettbewerb 2020 in Diepholz – Gymnasium Diepholz
05441 9928 0
x
Menü  

Wir übernehmen Verantwortung

„Jugend forscht“-Regionalwettbewerb 2020 in Diepholz

Wie schon in den letzten Jahren wurde der Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ in Diepholz ausgetragen. Am Donnerstag und Freitag (20.-21.2.) präsentierten zahlreiche Schülerinnen und Schüler ihre Ergebnisse in der großen Turnhalle.

Dieses Jahr entsendete die Graf-Friedrich-Schule drei Schüler der Klassen 9 und 11 mit einem gemeinsamen Beitrag im Bereich Mathematik und Informatik. Zusammen mit ihrem Betreuer Herrn Dr. Schröter starteten Ole und Arne Woyciniuk sowie Mathis Luber mit dem Thema „Künstliche Intelligenz zur Identifikation von Pflanzenschädlingen“ in den Vorentscheidungswettbewerb der ersten Runde.

Ziel des Projektes ist es, den Insektizideinsatz auf den Feldern und in den Gewächshäusern zu verringern bzw. zu vermeiden. Hierzu sollen Insekten auf den Pflanzenblättern mit Mitteln der künstlichen Intelligenz erkannt und klassifiziert werden.  Das neuronale Netzwerk  unterscheidet dabei nicht nur zwischen Schädlingen und Nützlingen, sondern zeigt auch an, wo sich die Insekten auf der Pflanze befinden.

Das Projekt wurde mit dem 1. Platz des Starterfeldes „Jugend forscht“ in der Fachgruppe Mathematik und Informatik ausgezeichnet. Damit sind unsere drei Schüler für die zweite Runde, dem Landesentscheid in Clausthal, qualifiziert.

Drücken wir ihnen alle die Daumen!

Text: Dr. Jörg Schröter, Foto: Matthias Stock