Besuch des Airbus Standortes Bremen – Gymnasium Diepholz
05441 9928 0
x
Menü  

Wir übernehmen Verantwortung

Airbus_2016
Besuch des Airbus Standortes Bremen

18 Schülerinnen und Schüler der GFS , die Französisch lernen und / oder in Physik ihren Schwerpunkt haben, hatten Gelegenheit, im Rahmen des deutsch-französischen Entdeckungstages in ein deutsch-französisches Unternehmen zu „schnuppern“, wobei sie in diesem Jahr die Möglichkeit bekamen, das Airbuswerk mit Sitz in Toulouse im Standort Bremen zu besichtigen und Genaueres über die Berufsausbildung und das duale Studium bei Airbus zu erfahren.

Als zweitgrößter Standort Deutschlands, nach Hamburg, beschäftigt die Airbus Group rund 3200 Mitarbeiter in Bremen, die in der Produktion, im Programmmanagement und im Bereich Finanzen tätig sind. Als Teil des Fertigungsbundes beschäftigt sich der Standort Bremen mit der Flügelausrüstung aller Großraumflugzeuge und mit der Herstellung von Landeklappen aller Airbus-Programme. Schwerpunkt hierbei ist die Entwicklung, Konstruktion und Produktion von jährlich ca. 2,5 Millionen Komponenten.

Als die Schülergruppe gegen 10:00 Uhr mit Besucherausweisen ausgestattet war, begann die Führung durch das Werk. Dabei besichtigte sie zunächst ein Projekt, das von Auszubildenden ausgeführt wurde. Es handelte sich dabei um die Restauration eines alten senkrecht startenden Flugzeuges, welches nun auf dem Werksgelände ausgestellt ist. Danach ging es zu den Fertigungshallen für Landeklappen und zu der Halle, in der die „rohen“ Flügel mit den entsprechenden Komponenten ausgestattet werden.

Nach dem Besuch in den Airbus Group Hallen bekam die Gruppe ebenfalls eine Führung durch das Tochterunternehmen „Premium Aerotech“ von Airbus Group. Nach kurzer Führung und diversen Erklärungen zu einzelnen Maschinen und Bereichen bekamen die Schüler einen kurzen Blick auf „Airbus Defence & Space“, die eine Sparte der Airbus Group neben „Airbus Operation“ und „Airbus Helicopters“ darstellt. Sie bekamen auch die Räumlichkeit zu Gesicht, in der die Frachten des ankommenden Airbus Beluga entladen werden.

Nachdem die Werksbesichtigung endete, gingen sie in das Zentrum der Auszubildenden, wo zwei Studenten des dualen Studiengangs einen interessanten Vortrag über das Unternehmen sowie die Ausbildungs- und dualen Studienmöglichkeiten gaben. Nach Beantwortung entstandener Fragen verließen alle das Gelände mit vielen neuen Informationen  und fuhren nach diesem sehr bereichernden Vormittag zurück zur GFS nach Diepholz.

Text: Kevin Wiesener, Foto: Annette Wöstmann