Schulsportassistenten an der GFS – Gymnasium Diepholz
05441 9928 0
x
Menü  

Wir übernehmen Verantwortung

Schulsportassistenten an der GFS

Die Fachschaft Sport der Graf-Friedrich-Schule hat in diesem Halbjahr erstmalig im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft (AG) für die SchülerInnen ab Jahrgang 8 die „Ausbildung zum Schulsportassistenten“ angeboten. Insgesamt haben 12 SchülerInnen aus den Jahrgängen 8 und 10 an dieser AG teilgenommen. 

Die Ausbildung fand in Kooperation mit Tjarden Lohmeier vom Kreissportbund Nienburg/ Diepholz, den Lehrkräften Birgit Becker, Kristin Petter und Sylke Teuteberg, sowie den FÖJlerinnen Magdulin El-khdour und Chantal Post statt.

Die GFSler haben sich in insgesamt 32 Unterrichtseinheiten mit dem Fach Sport sowohl in der Theorie als auch in der Praxis auseinandergesetzt.

Die Schulsportassistenten können sich nun vielfältig an der GFS einbringen, sei es direkt in ihrem Sportunterricht bei der Planung und Durchführung der Aufwärmspiele, bei Projekten der „Bewegten Pause“ oder auch bei den jährlich stattfindenden Sporttagen.

Ebenso können sie Ansprechpartner für die SchülerInnen der Jahrgangsstufe 5 und 6 sein, welche z.B. Aufgaben im Zusammenhang mit den „Bewegungspausen“ (Bewegung bringt Qualität) im Unterricht übernommen haben.

Auch die Übungsleiter der Diepholzer Sportvereine können durch die neu erworbenen Kompetenzen der Schulsportassistenten unterstützt werden.

Besonders spannend kann die Planung und Durchführung von eigenen Sportprojekten für die ausgebildeten Assistenten sein. Hier hat sich bereits eine kleine Gruppe der frisch ausgebildeten Schulsportassistenten zusammengefunden und mit der Planung eines Sportprojektes für ihren Sportverein begonnen.

Eine besondere Wertschätzung dieser Projekte erfolgt durch die finanzielle Unterstützung seitens des Kreissportbundes Diepholz/Nienburg.

Aufgrund der erfolgreichen Kooperation soll im nächsten Schuljahr die Ausbildung zum Schulsportassistenten erneut angeboten werden.

Folgende SchülerInnen dürfen sich nun „Schulsportassistenten“ nennen (alphabetische Reihenfolge):

Mats Brandt, Alica Christen, Finn Dubenhorst, Lara Dyx, Paula Gaede, Leon Hempe (auf dem Foto fehlend), Linn Hollmeyer, Johanna Jansen, Fenja Landwehr, Michael Plaßmeier, Laura Schütte und Tristan Wenk.

Text und Foto: Sylke Teuteberg