Von der Schule in die Welt – Gymnasium Diepholz
05441 9928 0
x
Menü  

Wir übernehmen Verantwortung

VON DER SCHULE IN DIE WELT

Die Pflege der Beziehung zu unseren Ehemaligen gehört seit vielen Jahren zum Programm unserer Schule. Wir möchten heute und in Zukunft diese Beziehung vertiefen. „Von der Schule in die Welt“ ist der Titel einer Veranstaltungsreihe, die besondere Lebenswege ehemaliger Schülerinnen und Schüler aufzeigen soll, die u. a. von der Graf-Friedrich-Schule ihren Ausgang nahmen, und die inspirieren soll zum mutigen Schritt in die Welt.

Darüber hinaus nutzen wir diese Gelegenheit, die Schule zu präsentieren, ein künstlerisches Rahmenprogramm zu bieten und in der Pause mit unseren Gästen aus der Wirtschaft, der Politik und der Verwaltung zu kommunizieren. Eingeladen sind alle, die an unserer Schule interessiert sind.

7. Februar 2019:  Daniel Reckzeh, Abitur 1990, Senior Manager im Bereich Gesamtflugzeugkonzepte, Architekturen und Flugphysik für das „Flugzeug der Zukunft“ bei Airbus am Standort Bremen
Thema:  Die Zukunft der Luftfahrt  –  Fliegst du noch – oder beamst du schon?

15. Februar 2018:  Dr. Tobias Placke, Abitur 2003, Bereichsleiter am MEET Batterieforschungszentrum der Universität Münster,
Thema: Energiespeicherung und Mobilität im Wandel – Forschung an der Batterie der Zukunft

23. Februar 2017:  Gunnar Klös, Abitur 2009, Doktorand an der Universität Aarhus in Dänemark,
Thema: „Nanotechnologie – Kleiner, schneller … gefährlicher?“

18. Februar 2016:  Dr. Patrick Dieckhoff, Abitur 1994, Leiter des Hauptstadtbüros der Fraunhofer Gesellschaft,
Thema: „Bioökonomie – Kleider aus Milch, Autoreifen aus Löwenzahn“

5. Februar 2015:  Andrea Sonntag, Abitur 1994, Referentin für Ernährungspolitik bei der Welthungerhilfe
Thema: „Für eine Welt ohne Hunger – Meine Arbeit bei der Welthungerhilfe“

6. Februar 2014:  Dr. Andrea Zeeb-Lanz, Abitur 1980, Archäologin und Denkmalpflegerin bei der Generaldirektion „Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz“
Thema: „Archäologie erzählt Geschichte(n) – aber wie?“

7. Februar 2013:  Dr. Dörte Lütvogt, Abitur 1987,
Thema: „Mein Weg nach China“

25. Juni 2012
Der große Erfolg von GFS-Oberstufenschülerinnen und -schülern auf Bundes- und Landesebene legt es in diesem Jahr nahe, diese Veranstaltung nicht mit Ehemaligen, sondern mit noch aktiven Schülern zu bestreiten. Hier die Preisträger:
–  Anika Koopmann, Katharina Naber und Jonas Preise
Thema: „Die Untersuchung von Mikroplastik in der Nordsee“ 
Bundessieger beim Wettbewerb Jugend forscht 2012, Kategorie: Geo- und Raumwissenschaften
Tutor: Alexander Jahn
–  Annalena Brokering
Thema:  „Skandal in Freistatt“
Zweiter Preis beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten 2012
Tutor: Alexander Jahn
–  Felix Lauxtermann
Thema: „Die Beherrschbarkeit von Technik“
Landessieger beim Lateinwettbewerb Rerum Antiquarum Wertamen
Tutorin: Maria Schmutte

2. September 2011:  Elisabeth Arend, Abitur 1972, mit ihrem Partner am Klavier, Jürgen Pfeiffer
Thema: Gesungenes Rattengift und Lieder zum Fürchten – Satire aus zwei Jahrhunderten

 

Wer von spannenden beruflichen Lebenswegen seiner ehemaligen Mitschüler weiß oder wer sie selbst beschritten hat, sei an dieser Stelle herzlich dazu aufgefordert, sich in dieses Projekt einzubringen. Hinweise und Lebenszeichen werden gerne angenommen unter: mredetzky(at)t-online.de .