Projektbericht: Volksbank eG Sulingen/Hochschulinfomation/Ehemalige Schüler/innen – Gymnasium Diepholz
05441 9928 0
x
Menü  

Wir übernehmen Verantwortung

Projektbericht: Volksbank eG Sulingen/Hochschulinfomation/Ehemalige Schüler/innen

Das Projekt der Volksbank eG Sulingen legte seinen Fokus darauf, zehn Schülerinnen und Schülern aus Jahrgang 12 Perspektiven zu zeigen, wie sie ihr Leben nach Absolvierung des Abiturs gestalten können. Zudem durften sie in einem Bewerbungstraining wertvolle Erfahrungen sammeln, die sicher bald schon von Nutzen sein werden.

Am Montag berichteten Referenten über ihren Werdegang nach dem bestandenen Abitur an der Graf-Friedrich-Schule. Darunter waren Hauke Heinen und Marvin Franke, beide Studierende im Dualen Studiengang Business Management, Informatik, die sehr differenziert ihre Erfahrungen vom dualen Studium mitteilten. Dem entgegen standen zwei Referenten, die beide an einer Universität studieren und das Staatsexamen als ihren Abschluss anstreben. Michel Borchardt konnte viel Wissenswertes über das Jurastudium vermitteln, aber auch Lilo Stroink überzeugte mit Informationen zum Medizinstudium, vor allem weil sie auch über eine vorausgegangene Ausbildung berichten konnte, mit der es ihr möglich war, den nur schwer zugänglichen Medizinstudienplatz zu ergattern. Von den Schülern wurden nicht nur fachbezogene Fragen zum Studiengang, sondern auch allgemeine zur Wohnungssuche und zur Freizeit eines Studenten gestellt.

Den darauffolgenden Dienstag verbrachten die Schülerinnen und Schüler in der Volksbank in Diepholz, wo sie von den Auszubildenden vor Ort betreut wurden. Nach einem Grußwort vom Vorstand informierte man sie allgemein über die Volksbank eG Sulingen und anschließend wurden sie durch den frisch bezogenen Neubau geführt. Wissbegierig löcherten die GFS-Schülerinnen und Schüler den Geschäftsstellenleiter und die Azubis während der Führung mit Fragen zu den einzelnen Bereichen in einer Bank. Besonders angetan waren alle über die Offenheit der Mitarbeiter der Filiale, die ihnen sehr freundlich ihren jeweiligen Aufgabenbereich vorstellten. Aufgeteilt in kleinen Gruppen durchliefen sie Stationen, die dem Bewerbungstraining dienten. Dabei standen die Themen Bewerbungsgespräch, Bewerbungsmappe und das Weiterbildungsangebot in der Volksbank eG Sulingen auf dem Programm. Das Musterbeispiel für eine ideale Bewerbungsmappe, die den Schülerinnen und Schülern als Geschenk mitgegeben wurde, lobten sie in der Reflexion sehr. Der Tag in der Volksbank wurde von allen Schülerinnen und Schülern dankbar als Chance angenommen. Die Organisation und Betreuung von den Azubis vereinfachte ihnen den Zugang zur Bank und verstärkte ihr Interesse.

Ähnlich wie der Montag verlief auch der letzte Tag des Projektes, an dem ebenfalls ehemalige Schülerinnen und Schüler der GFS Vorträge zu ihren Lebenswegen nach dem Abitur hielten. Schwerpunkte waren diesmal verschiedene Möglichkeiten für Auslandsaufenthalte nach dem Abitur, wie zum Beispiel Work&Travel (Finn Hollberg), Auslandsstudium (Leonie Weiß), Auslandssemester (Johanna Harting), Freiwilligendienste im Ausland/EFD (Pauline Spahr).

Es ging bei allen Vorträgen hervor, dass die Auslandsaufenthalte positiv zur Persönlichkeitsentwicklung beitrugen. Doch auch fachsprachliche Informationen zu den Studiengängen Soziale Arbeit, Wirtschaftswissenschaften, Mathematik und Englisch auf Gymnasiallehramt und Politikmanagement wurden vermittelt.

Insgesamt waren die drei Projekttage sehr interessant und aufschlussreich. Besonderen Dank gilt an dieser Stelle den Referenten, die offen über ihre Erfahrungen sprechen konnten, dem engagierten Team der Volksbank in Diepholz für das tolle Bewerbungstraining sowie den Lehrkräften Frau Preuß und Herrn Feierabend, die ihre Schülerinnen und Schüler mit viel Freude begleiteten.

Text: Ann-Kristin Lasai und Johann Stahl, Foto: Dr. Timo Feierabend